Schnittkurs

Magische Mistel

Die Mistel wird zunehmend zu einem Problem in unseren Streuobstbeständen. Die Mistel steht nicht unter Naturschutz und sollte aus unseren Streuobstbäumen entfernt werden. Ein starker Befall führt zum Absterben der Bäume. Zu einem Schnittkurs an einem alten mit Misteln befallenen Baum lädt der Obst- und Gartenbauverein Kiebingen am Samstag, den 16. Dezember 2017 ein. Der Treffpunkt ist um 13 Uhr im Lehrgarten am Maluswegle.

Auf dem Weg vom Lehrgarten in die Streuobstbestände werden wir über die Ausbreitung und Lebensweise der Misteln berichten. Auch werden wir im letzten Jahr geschnittenen Bäume besichtigen, welche von Misteln befallen waren. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Armin Raidt, Obst- und Gartenbauverein Kiebingen e.V.

 

Zusatzinfos Misteln:

Apfelbaumsterben durch Misteln

Misteln auf dem Vormarsch - Nabu

Die zwei Seiten der Mistel - Nabu

 


 

Anregungen oder einen Fehler gefunden?

Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!